Archiv für Mai 2010

Frankfurt Athen: One crisis, one struggle

Eure Kämpfe sind auch in unserem Interesse!

Bei teilweise strömendem Regen zogen am gestrigen Mittwochabend gut 200 Demonstrant_innen durch Frankfurt am Main, um ihre Solidarität mit den Kämpfenden auf Griechenlands Straßen auszudrücken.
Auf dem anderthalbstündigen Zug wurde wichtigen Stationen in der Frankfurter Innenstadt ein Besuch abgestattet, darunter der Europäischen Zentralbank (EZB), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (kfw) sowie dem Griechischen Generalkonsulat. Pointierte Redebeiträge unterfütterten an den einzelnen Stationen die Kritik an den herrschenden Verhältnissen.

Die Beteiligung an der kurzerhand auf den Vorabend des neuerlichen Generalstreiks in Griechenland angesetzten Demonstration war ausgesprochen bunt. Neben zahlreichen Anarchist_innen und Mitstreiter_innen des antinationalen Krisenbündnisses Frankfurt waren auch Studierende, organisierte Kommunist_innen, aber auch Anhänger von attac oder Gewerkschaften stark vertreten. (mehr…)

Rede der antifa [f]

Bei dem medial inszenierten Spektakel, das sich gegen „die Betrüger“, „die Trickser vom Mittelmeer“ (Focus) richtet, geht es um weit mehr als Griechenland. Vorsorglich soll über alle Klassenschranken hinweg das verantwortungsvolle staatsbürgerliche Subjekt mobilisiert werden, das sich widerspruchslos in die Maschinerie von Kapital und Staat einpasst. Ein schöneres Gegenbild zum deutschen Steuerzahler als das von den faulen Griechen und ihrem morschen Staat hätte sich auch die PR-Abteilung der Bundesregierung kaum ausdenken können. (mehr…)

Rede des Kritischen Kollektivs

In der Nacht vom vergangenen Sonntag auf den Montag wurde ein Brandanschlag auf die Wormser Synagoge verübt. Es ist noch nicht restlos geklärt, aus welcher Ecke die Täter kommen oder von welcher Spielart des Antisemitismus sie ihre Motivation bezogen.

Was das mit Griechenland zu tun hat? Nun, bei allen Unterschieden zwischen den antisemitischen Hetzkampagnen der Dreißiger Jahre und der aktuellen Kampagne gegen die Menschen in Griechenland fallen immerhin drei Gemeinsamkeiten auf: (mehr…)

Rede der FAU Frankfurt

Seit Monaten schon müssen wir uns die Propaganda über die so genannten Pleite-Griechen und die Faulenzer vom Mittelmeer anhören. Phantasiert wird von Luxus-Renten und einem Super-Sozialstaat in Griechenland.
Bei all den Lügen ging und geht es einzig und alleine um die Mobilisierung rassistischer Ressentiments. Die herrschenden Eliten wollen schon jetzt klarstellen, dass nicht sie die Schuld an den auch hier in Deutschland kommenden Kürzungen im Sozialbereich tragen, sondern eben jene griechischen Frührentner, die nicht arbeiten wollen und nur faul in der Sonne liegen. (mehr…)

Aufruf zur Demonstration am kommenden Mittwoch, 19. Mai um 19 Uhr in Frankfurt/Main

Solidarität mit den Aufständischen in Griechenland!
Αλληλεγγύη με τους εξεγερμένους στην Ελλάδα!

Staatsbankrott in Griechenland   deutsche Steuern für griechische Frührentner? Mit solcherart Hetze werden seit Wochen rassistische Ressentiments in der deutschen Bevölkerung geschürt. Prophylaktisch stellen die Herrschenden schon jetzt klar, dass nicht sie die Verantwortlichen für die zu erwartenden weiteren sozialen Einschnitte in Deutschland sind.
Schuld seien „die Griechen“. Die nämlich, so das in den bürgerlichen Medien der BRD vermittelte Bild, sind korrupt und faul, haben jahrzehntelang über ihre Verhältnisse gelebt, um danach ausgeruht mit 50 in Frührente zu gehen. Und nun, in Erwartung rettender deutscher Steuergelder, besäßen sie auch noch die Frechheit, gegen dringend gebotene Lohnkürzungen zu streiken. (mehr…)

Erste Vorabinfos

Ein breites Bündnis aus undogmatischen Gruppen und Einzelpersonen aus der Großregion ruft auf zu einer Solidemo für die vielen Protestierenden auf den Straßen Griechenlands. Hier die ersten Vorabinfos: (mehr…)